Therapeutische Ansätze

„Da alles, was wir geistig tun, seelisch fühlen und in Beziehung gestalten, seinen Niederschlag in körperlichen Strukturen findet, macht eine Medizin für Körper ohne Seele ebenso wenig Sinn wie eine Psychologie für Seelen ohne Körper.“
(Professor Joachim Bauer aus „Das Gedächtnis des Körpers“)

Im Mittelpunkt stehen naturheilkundliche Anwendungen wie Balancierungs- und Ausgleichsverfahren im körperlichen und psychischen Bereich, die Bio-identische Hormontherapie, Entgiftung und Ausleitung, Naturmoor-Überwärmungsbäder sowie Ausgleichs- und Entspannungsverfahren.
Wir schenken auch möglichen psychischen Hintergründen, welche einer Erfüllung
des Kinderwunsches im Weg stehen können, die erforderliche Aufmerksamkeit.

Dabei verbinden wir aufeinander abgestimmte Behandlungsweisen, die wir Ihnen nachfolgend kurz darstellen:

Gesamtschau Körperfunktionen

Aus naturheilkundlicher Sicht ist eine Überprüfung und Balancierung von körper-
lichen Abläufen und Funktionen sinnvoll. Ebenso ist es wichtig, vor der Schwanger-
schaft auf Schadstoffe und Toxine zu testen und Folgen nicht überwundener viraler
oder bakterieller Erkrankungen zu beachten.

Bio-Identische Hormontherapie

Der aktuelle Hormonstatus bei Frau und Mann wird mithilfe eines Speicheltests
ermittelt. Ein ausgeglichener Hormonhaushalt ist eine wichtige Voraussetzung
für eine Schwangerschaft.

Psychische Hintergründe

Möglicherweise verhindern psychische Hintergründe die Erfüllung eines Kinder-
wunsches. In der psychotherapeutischen Arbeit sollten unbewusst wirksame
Faktoren bewusst gemacht und aufgelöst werden. Wir schenken Hindernissen,
die in der Paarbeziehung, im familiären System und/oder in der eigenen Person
liegen, besondere Beachtung.

Balneotherapie

Natur-Moorbäder wirken wissenschaftlich nachgewiesen auf das körpereigene
hormonelle System. Neben der Verbesserung des hormonellen Status
(Erhöhung des Östrogen-Spiegels) wird die wichtige Durchblutung des Becken-
raumes gefördert und das Bindegewebe gelockert.

Weitere Informationen unter www.moortherapie-sporer.de

NFP nach sensiplan® – Mit dem richtigen Timing zum Wunschkind

Die symptothermale Methode (Beobachtung der Veränderung des Zervixschleims und die Veränderung der Körpertemperatur) ermöglicht, die eigenen Körperzeichen präzise zu bestimmen und damit sozusagen die eigene Körpersprache zu erlernen. Durch das Erkennen  der Fruchtbarkeitszeichen kann das Paar die optimal empfängnisfähige Phase im Zyklus bestimmen. Zudem liefern die Zyklusaufzeichnungen auch diagnostische Hinweise, ob z.B. im Zyklus ein Eisprung stattgefunden hat.